INSIDE I: Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland

INSIDE II: Schulische Inklusion und Übergänge nach der Sekundarstufe I in Deutschland

INSIDE ist ein Kooperationsprojekt, das in Form einer Längsschnittstudie Daten zur Entwicklung von Schülerinnen und Schülern in inklusiven Settings und danach erhebt und aufbereitet. Es ist geplant, diese Daten der Wissenschaft durch das Forschungsdatenzentrum des LIfBi in anonymisierter Form für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen.

 

INSIDE I
Die Bedingungen zum Gelingen inklusiven Lernens wurden auf individueller und familiärer Ebene sowie auf Klassen- und Schulebene erfasst. Im Rahmen von INSIDE I wurden rund 4.600 Schülerinnen und Schüler, davon 13 % mit sonderpädagogischem Förderbedarf, an 280 Schulen befragt und getestet. Die erste Projektphase von INSIDE war in mehrere Teilstudien gegliedert:

 

  • Erste Teilstudie: Im Frühjahr 2018 wurden deutschlandweit Leiterinnen und Leiter von ausgewählten Schulen im Sekundarbereich I gebeten, an einer Onlinebefragung teilzunehmen.
     
  • Zweite Teilstudie: Aufbauend auf Teilstudie I sowie den Daten der amtlichen Schulstatistik wurde eine Auswahl an Schulen längsschnittlich begleitet. Eingesetzt wurden hier Kompetenztests und Fragebögen für Schülerinnen und Schüler, Fragebögen für Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrkräfte und sonderpädagogische Lehr- oder Fachkräfte sowie Schulbegleitungen. Außerdem wurden die Eltern telefonisch befragt. Die Befragungen fanden zu mehreren Zeitpunkten statt, damit in längsschnittlichen Analysen Gelingensbedingungen für die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler identifiziert werden konnten.
     
  • Dritte Teilstudie: Ausgewählte Lehrkräfte und die jeweiligen sonderpädagogischen Lehr- oder Fachkräfte wurden gebeten, ein Unterrichtstagebuch zu führen. Mittels dieser vertiefenden Befragung von Lehrkräften und sonderpädagogischen Lehr- oder Fachkräften in einer Auswahl von Klassen mit unterschiedlichem Schwerpunkt konnten zusätzlich Informationen gesammelt werden, die ansonsten in Large-Scale-Untersuchungen nicht in diesem Umfang erhoben werden können.

 

INSIDE II
Für die Datenerhebung in der zweiten Projektphase von INSIDE werden die Teilnehmenden zu drei Messzeitpunkten befragt bzw. getestet werden:

 

  • Erster Messzeitpunkt:

Zum ersten Messzeitpunkt bearbeiten alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe Kompetenztests in den Bereichen Lesen und Mathematik und beantworten einen Fragebogen. Weiterhin werden die Klassen-, Deutsch- und Mathematiklehrkräfte und alle sonderpädagogischen Lehr- und Fachkräfte sowie die Schulleitungen befragt.

 

  • Zweiter Messzeitpunkt

Zum zweiten Messzeitpunkt besucht voraussichtlich ein Großteil der Schülerinnen und Schüler die zehnte Jahrgangsstufe. Diese Schülerinnen und Schüler werden wie zum ersten Messzeitpunkt zusammen mit ihren Lehrkräften und Schulleitungen im schulischen Kontext befragt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die zu diesem Messzeitpunkt den schulischen Kontext verlassen haben, werden telefonisch oder online befragt.

 

  • Dritter Messzeitpunkt:

Zum dritten Messzeitpunkt hat ein Großteil der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die allgemeine Schule voraussichtlich bereits verlassen. Daher werden alle Jugendlichen telefonisch oder online befragt.

Darüber hinaus sind auch die Angaben der Eltern zur Situation ihrer Kinder nach dem Übergang in den Beruf oder eine andere Lebenssituation sowie zu ihren Kindern selbst wichtig, um möglichst ganzheitliche Aussagen über die Gelingensbedingungen erfolgreicher Entwicklungsverläufe von inklusiv lernenden Schülerinnen und Schülern in der Sekundarstufe I und darüber hinaus treffen zu können. Diese werden wie auch in der ersten Förderphase über telefonische Interviews erfasst.