JAHR 2019

ReGES stellt sich auf BMBF-Bildungsforschungstagung 2019 „Bildungswelten der Zukunft“ vor

15.03.2019

Vom 12. bis zum 13. März fand in Berlin die Bildungsforschungstagung 2019 „Bildungswelten der Zukunft“ statt, auf der gesellschaftlich relevante Fragen zwischen Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Institutionen aus dem Bildungsbereich intensiv diskutiert wurden und sich vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekte einem breiten Kreis vorstellen durften.

Cordula Artelt ist neue Direktorin des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe

22.02.2019

Prof. Dr. Cordula Artelt übernimmt ab sofort die Leitung des Bamberger Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) und damit auch die Leitung des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Die Diplompsychologin ist Inhaberin des Lehrstuhls für Empirische Bildungsforschung an der Universität Bamberg und bereits seit April 2017 Leiterin der LIfBi-Abteilung für Kompetenzen, Persönlichkeit, Lernumwelten.

Prof. Dr. Cordula Artelt, Direktorin des LIfBi
(Foto: RatSWD / David Ausserhofer)

LIfBi lectures: Kognitive und sozio-emotionale Fähigkeiten als Prädiktoren für zentrale Erfolge im Leben

19.02.2019

Erfolg in Ausbildung und Beruf, Gesundheit und Anerkennung ‒ neben kognitiven Fähigkeiten benötigt der Mensch auch sozio-emotionale Fähigkeiten, um zentrale Erfolge wie diese im Leben zu erreichen. Prof. Dr. Martin Brunner, Universität Potsdam, gibt in seinem Vortrag am 19. Februar im Rahmen der LIfBi lectures Reihe einen Einblick in empirische Daten und mögliche Mechanismen, die Zusammenhänge von Fähigkeiten und Erfolgen erklären können.

Prof. Dr. Martin Brunner zeigt Ergebnisse der Luxemburger MAGRIP-Studie.

4. Konferenz der Survey-Statistiker des deutschsprachigen Raumes am LIfBi

18.02.2019

Vom 13. bis zum 15. Februar 2019 trafen sich am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) führende Survey-Statistiker und -Statistikerinnen sowie vielversprechende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus Österreich, der Schweiz und Deutschland, um neueste Entwicklungen auf dem Feld der Survey-Statistik zu präsentieren und zu diskutieren. Small Area Schätzprobleme, Mikrosimulation und Non-Probability Surveys bildeten dabei die Schwerpunktthemen der im 18-monatlichen Turnus stattfindenden Veranstaltung.

Kolloquium der dritten Förderphase des DFG-Schwerpunktprogramms 1646 bietet Austauschplattform für Forschungsprojekte

15.02.2019

Das Schwerpunktprogramm 1646 „Education as a Lifelong Process. Analyzing Data of the National Educational Panel Study (NEPS)” der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) befindet sich in der dritten Förderphase. Im Rahmen der Veranstaltung am 14. und 15. Februar am LIfBi stellten die Forschungsprojekte in 16 Präsentationen den jeweiligen Stand dar und tauschten sich über Ergebnisse und methodische Herausforderungen aus.

Zum Programm (auf Englisch)

NEPS-Daten von mehr als 2.000 Forscherinnen und Forschern weltweit genutzt

12.02.2019

Im Januar 2019 hat die Anzahl der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich für die Nutzung der Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) registrieren ließen, die Schwelle von 2.000 überschritten.

LIfBi lectures: Der Einfluss von Intelligenz auf schulisches Lernen

05.02.2019

Intelligenz vereinfacht und beschleunigt alle Arten von Lernen, das ist hinreichend bewiesen. Dass Intelligenz nicht nur für die individuellen kognitiven Fähigkeiten kennzeichnend ist, sondern viel mehr vor dem jeweiligen umweltbezogenen und kulturellen Hintergrund gesehen werden muss, wurde von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erst nach und nach verstanden. Welche Unterschiede aber gibt es in der Qualität der Lernwege von mehr oder weniger intelligenten Schülerinnen und Schülern? Prof. Dr. Elsbeth Stern, ETH Zürich, stellt in ihrem Vortrag am 05. Februar am LIfBi Daten vor, die Aufschluss darüber geben, welche Effekte Intelligenz auf die Nutzung von Lerngelegenheiten hat.

Prof. Dr. Elsbeth Stern gibt Einblick in ihre Forschung zum Einfluss von Intelligenz auf schulisches Lernen.

ReGES: Erste Ergebnisse der Befragungen liegen vor

28.01.2019

Im November 2018 veröffentlichte das Forschungsteam erste Ergebnisse der Studie „ReGES – Refugees in the German Educational System“ zur Integration von Geflüchteten in Deutschland.

LIfBi lectures: Befragungen per App können Panelstudien nachhaltig bereichern

09.01.2019

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) führt seit mehr als zehn Jahren das Panel „Arbeitsmarkt und soziale Sicherung“ (PASS) durch. Eines der zentralen Probleme von Langzeitbefragungen besteht nun aber darin, Ereignisse, die zwischen den einzelnen Befragungszeitpunkten liegen, unmittelbar erfassen zu können. Um diese Schwachstelle zu beheben, aber auch um ganz spezielle Daten rund um die Smartphone-Nutzung erheben zu können, hat das IAB im Rahmen einer Machbarkeitsstudie für PASS eine Android-Applikation entwickelt.

Seite 2  von  2 Erste vorherige 1 [2] nächste Letzte