Das Projekt „ReGES – Refugees in the German Educational System”

ReGES: Feldstart im Herbst 2017

19.12.2017

In den vergangenen Monaten hat das ReGES-Team mit Hochdruck an der Vorbereitung der ersten Welle der Erhebungen für die ReGES-Studie gearbeitet.

Gastvortrag: Prof. Dr. Annette Fox-Boyer über Einsatzmöglichkeiten des TROG-D

19.04.2017

In ihrem Gastvortrag am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) stellte Prof. Dr. Annette Fox-Boyer von der Europäischen Fachhochschule Rostock den „Test for Reception of Grammar-Deutsch (TROG-D)“ vor.

Prof. Dr. Annette Fox-Boyer von der Europäischen Fachhochschule Rostock referierte am LIfBi über den „Test for Reception of Grammar-Deutsch (TROG-D)“.

Claudia Lechner, Anna Huber und Bernd Holthusen vom DJI München schließen Vortragsreihe „Refugees in Germany – Educational Trajectories and Social Integration“ ab

10.03.2017

Zum Abschluss der Vortragsreihe am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) stellten Claudia Lechner, Anna Huber und Bernd Holthusen vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) München die Studie „Unbegleitete und begleitete minderjährige Flüchtlinge – Lebenslagen, Bedarfe, Erfahrungen und Perspektiven aus Sicht der Jugendlichen“ vor. Der Vortrag beleuchtete methodische Herausforderungen und Ergebnisse der ersten Befragungswelle.

Claudia Lechner, Anna Huber und Bernd Holthusen (v. re.) vom DJI München referierten am LIfBi zur Situation von unbegleiteten und begleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

Kreisrätinnen und Kreisräte der SPD Bamberg-Land zu Gast in der Wilhelmspost

22.02.2017

Politischer Nutzen der Bildungsforschung als zentrale Erwartung von Kommunalpolitikerinnen und -politikern formuliert

Die SPD-Mitglieder des Kreistages im Landkreis Bamberg mit Institutsdirektor Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach (4. v. li.) sowie weiteren LIfBi-Mitarbeitenden.

Vortragsreihe: PD Dr. Katrin Lindner informiert über Möglichkeiten zur Sprachstandserhebung bei Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund

16.02.2017

Als Referentin der Vortragsreihe „Refugees in Germany – Educational Trajectories and Social Integration” sprach PD Dr. Katrin Lindner vom Institut für Deutsche Philologie, Department I – Germanistik, Komparatistik, Nordistik, Deutsch als Fremdsprache, an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) zum Thema „Sprachstandserhebung bei vier- bis siebzehnjährigen Flüchtlingskindern“ am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi).

In ihrem Vortrag gab PD Dr. Katrin Lindner einen Überblick über verschiedene Verfahren zur Sprachstandsmessung bei Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund.

Vortragsreihe: Wala’ Maaitah stellt Projekt zu wahrgenommener Diskriminierung vor

02.02.2017

Anlässlich der Veranstaltungsreihe „Refugees in Germany – Educational Trajectories and Social Integration” referierte Wala’ Maaitah, Doktorandin der Sozialpsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) über ihre Forschungsarbeiten zu wahrgenommener Diskriminierung.

Wala’ Maaitah referierte unter dem Titel „Rejection Identification Model: The Case of Middle Eastern Refugees in Germany“ am LIfBi.
Seite 1  von  1 Erste vorherige [1] nächste Letzte