Studienkommunikation

Öffentlichkeitsarbeit für LIfBi bedeutet zunächst ganz allgemein, Öffentlichkeit zu erzeugen und die hier angesiedelten Studien und Projekte, hierbei insbesondere NEPS, zu kommunizieren. Die Kommunikationsangebote richten sich grundsätzlich an die interessierte Öffentlichkeit, die Kommunikationskanäle und -inhalte unterscheiden sich allerdings, wenn

 

  • Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bereich der Politik – von der kommunalen Ebene bis in den Bereich der Bundespolitik –,
  • Vertreterinnen und Vertreter von Interessensgruppen und Verbänden nicht nur aus dem Bildungsbereich,
  • die Medien in all ihren Darstellungsformen und Formaten,
  • Datennutzerinnen und -nutzer des NEPS,
  • die Scientific Community national und international sowie
  • insbesondere die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der am LIfBi durchgeführten Studien

angesprochen werden.

 

Zu den Hauptaufgaben des Arbeitsbereichs gehört es daher, die verschiedenen Gruppen und Multiplikatoren auf adäquate Art und Weise mit maßgeschneiderten Informationen auf unterschiedlichen medialen Wegen zu versorgen und anzusprechen.

 

Die Stabsstelle Wissenschaftskommunikation, Medien und Events adressiert hier insbesondere Stakeholder und Scientific Community national und international sowie die allgemeine Öffentlichkeit, die Stabsstelle Teilnehmerkommunikation die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der empirischen Studien mit einem besonderen Fokus auf die „NEPS-Studie Bildungsverläufe in Deutschland“ – ein spezielles Branding von NEPS für die Teilnehmenden.

 


Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit(at)lifbi.de