Leibniz-Kompetenzzentrum Frühe Bildung

Das Leibniz-Kompetenzzentrum Frühe Bildung wurde mit dem Ziel gegründet, die Entwicklung von domänenspezifischen Kompetenzen und deren Förderung in den ersten acht Lebensjahren des Kindes zu untersuchen sowie Interventionsstudien zu konzipieren und durchzuführen. Dazu werden im Kompetenzzentrum die Expertise verschiedener Disziplinen vereint: Beteiligt sind dabei unter anderem Wissenschaftler der Psychologie, Erziehungswissenschaft, Bildungsökonomie und der Fachdidaktiken Mathematik und Chemie verschiedener Institute (DIW, DIPF, IPN, IWM, LIfBi) und Universitäten (FU Berlin, Goethe Universität Frankfurt, Justus-Liebig-Universität Gießen, Universität Potsdam, Universität Bamberg).

 

Der am LIfBi angesiedelte Teil des Zentrums (EarlyEd), fokussiert besonders die frühen Wurzeln der Kompetenzentwicklung und das Zusammenspiel mit der häuslichen und institutionellen Lernumwelt.

 

Fokussiert wird dabei insbesondere die Entwicklung und Beziehung von allgemein-kognitiven Fähigkeiten (Fähigkeiten der Informationsverarbeitung, exekutive Funktionen) und domänen-spezifischen Kompetenzen (sprachliche, mathematische), welche innerhalb von zwei Schwerpunkten mithilfe bestehender Längsschnittstudien (NEPS, BiKS) analysiert werden. Im ersten Schwerpunkt wird der Einfluss früher Fähigkeiten und Einflussfaktoren im Alter von 7 und 16 Monaten auf die spätere Kompetenzentwicklung in der Kindertagesstätte (Kita) untersucht. Der zweiten Schwerpunkt liegt auf der Frage nach dem Zusammenhang zwischen sprachlichen, kognitiven und mathematisch-naturwissenschaftlichen Fähigkeiten beim Übergang von der Kita in die Grundschule.

 

Projektlaufzeit: Oktober 2017 – September 2020

 

Kontakt: earlyed(at)lifbi.de

 

Profile Avatar

Dr.  Anja Linberg

anja.linberg@lifbi.de

+49 951 863-3393

Team