Liefert der Besuch von frühkindlichen Bildungseinrichtungen in Indien Vorteile für Kinder?

Im Projekt soll untersucht werden, inwiefern bestehende Maßnahmen im Bereich der frühkindlichen Bildung in Indien positive Effekte auf die spätere Entwicklung der Kinder erzielen. In einem Entwicklungsland wie Indien, in dem die optimale Zuteilung begrenzter Fördergelder auf unterschiedliche Bereiche und Programme sehr wichtig für eine schnellere Entwicklung ist, ist es besonders wichtig, dass die Effektivität und Effizienz von öffentlich finanzierten Programmen wie ICDS (Integrated Child Development Services) evaluiert wird. Gegenstand des Projektes ist daher die Frage, welche Rolle die bereits bestehenden frühpädagogischen Programme in Indien in Bezug auf die kindliche Entwicklung spielen. Konkret soll untersucht werden, ob Maßnahmen im Bereich frühkindlicher Bildung in Indien den teilnehmenden Kindern Vorteile hinsichtlich ihrer kognitiven und sozialen Fähigkeiten bringen und ob und in welchem Maße die verschiedenen implementierten Maßnahmen sich hierbei unterscheiden. Die Ergebnisse können genutzt werden, um bestehende Programme zu überarbeiten und politische Maßnahmen zur effektiveren Gestaltung und Umsetzung (etwa durch Aufnahme in Lehr- und Rahmenpläne von Vorschuleinrichtungen in Indien) zu implementieren.

 

Laufzeit: 01.02.2019 – 30.09.2019

 

Gefördert durch: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)