Neuigkeiten

Zum News-Archiv

INSIDE-Studie: Länderauftakttreffen in Berlin

23.06.2017

In welcher Weise wird schulische Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland umgesetzt? Welche Bedingungen tragen zu ihrem Gelingen bei? Diese Fragen stehen u.a. im Zentrum der Studie „INSIDE – Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland”, die als Kooperation vom Leibniz‐Institut für Bildungsverläufe (LIfBi), dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) sowie der Universität Potsdam (UP) durchgeführt wird. Im Rahmen eines Auftakttreffens in Berlin haben die Projektverantwortlichen die Studie nun vor hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der Kultusministerien vorgestellt.

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die grundlegende Präsentation des Projekts, um im föderal organisierten Bildungssystem auf exekutiver Ebene das Commitment der Beteiligten zu fördern und deren Expertise für das Projekt fruchtbar zu machen. Dazu fand ein konstruktiver Austausch mit detaillierter Diskussion des Projekts und seiner drei Teilstudien statt: Auf die für Herbst 2017 geplante Onlinebefragung aller Schulleiterinnen und Schulleiter im Sekundarbereich I folgen die längsschnittliche Begleitung von Schülerinnen und Schüler gezielt ausgewählter Klassen sowie eine vertiefende Untersuchung der Unterrichtsgestaltung in einzelnen Klassen. Im Detail wurden bei dem Treffen zeitliche und organisatorische Abläufe und primär das Erhebungsinstrument der geplanten Onlinebefragung vorgestellt und diskutiert.

Gefördert wird die Studie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Mehr zu INSIDE lesen Sie hier.