Neuigkeiten

Zum News-Archiv

Was macht eine gute Qualität in der Kindertagesbetreuung aus?

16.05.2018

Im Rahmen der Vortragsreihe LIfBilectures befasste sich Prof. Dr. Yvonne Anders, Freie Universität Berlin, am 15. Mai 2018 mit der Frage, wie die pädagogische Qualität in Kindertagesstätten sinnvoll gemessen werden kann.

Prof. Dr. Sabine Weinert (rechts) begrüßt Prof. Dr. Yvonnes Anders am LIfBi.  

In den letzten Jahren sind die Erwartungen an Kindertageseinrichtungen deutlich gewachsen. Sie sollen nicht nur die Kompetenzen von Kindern fördern, sondern auch zur Kompensation beitragen, wenn Kinder unter benachteiligenden Bedingungen aufwachsen.

Um die pädagogische Qualität einer Kindertageseinrichtung zu messen, können unterschiedliche Aspekte in den Blick genommen werden, wie strukturelle Merkmale der Einrichtung (z. B. Gruppengröße, Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher) und der Prozessqualität (Interaktion zwischen Erzieherin bzw. Erzieher und Kind). In ihrem Vortrag präsentierte Anders Ergebnisse von Studien, in der die Effekte von unterschiedlichen Merkmalen der pädagogischen Qualität auf die kindliche Entwicklung untersucht wurden. Welche Qualitätsaspekte mit welchen Verfahren (Beobachtungs- und Fragebogenverfahren) adäquat gemessen werden können, und was jeweils die Vor-und Nachteile der jeweiligen Methoden sind, war Gegenstand der sich anschließenden Diskussion.