Neuigkeiten

Zum News-Archiv

Studie auf Basis der NEPS-Erwachsenenkohorte: Erwerbstätige im Rentenalter arbeiten nur zum Teil des Geldes wegen

25.10.2018

Prof. Dr. Silke Anger, Annette Trahms und Dr. Christian Westermeier (alle Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, IAB, Nürnberg) betrachteten in ihrer Untersuchung die individuellen Merkmale und Motive von Menschen, die neben dem Rentenbezug erwerbstätig sind oder sich eine Erwerbsarbeit wünschen. Für den Bericht wurden repräsentative Befragungsdaten der Startkohorte 6 „Erwachsene“ des Nationalen Bildungspanels (NEPS) herangezogen.

Als Grund für eine Erwerbstätigkeit im Rentenalter geben die Befragten überwiegend soziale und persönliche Motive an. Jeweils rund 90 Prozent der erwerbstätigen Rentnerinnen und Rentner haben Spaß bei der Arbeit, brauchen den Kontakt zu anderen Menschen oder wünschen sich weiterhin eine Aufgabe. Mehr als die Hälfte der Befragten nennt allerdings auch finanzielle Gründe für die Erwerbsarbeit. Das gilt insbesondere für Frauen, die nach eigenen Angaben häufiger als Männer auf einen Hinzuverdienst zur Altersrente angewiesen sind.

Abstract, Grafiken und den Volltext finden Sie zum kostenlosen Download auf der Webseite des IAB.