Neuigkeiten

Zum News-Archiv

Forschungsausstellung „In Essence. Personalities of Research“ der Bamberg Graduate School of Social Sciences am LIfBi eröffnet

21.03.2017

Seit 20. März 2017 ist die Ausstellung „In Essence. Personalities of Research“ der Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS) am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) zu sehen. Sie porträtiert auf innovative Art neun junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern.

Die Initiatorin der Ausstellung, Katrin Bernsdorff, zuständig für Marketing und Kommunikation an der BAGSS, umriss in ihren einführenden Worten die Entstehung des Projekts von einer anfänglichen Idee zu einer durchdachten, dreiteilig gegliederten Vorstellung von fünf Doktorandinnen und vier Doktoranden aus aller Welt: Die Profile beinhalten jeweils ein großformatiges Porträt in Schwarz-Weiß, eine Kurzvorstellung des Promotionsvorhabens sowie einen Steckbrief der Person.

LIfBi-Direktor Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach ging bei der Ausstellungseröffnung auf die Zusammenarbeit von LIfBi und BAGSS ein, die bei zahlreichen Angeboten für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler kooperieren. Seit der Gründung im Jahr 2010 fördert die BAGSS die Schaffung optimaler Bedingungen für Lernen, Forschung und Karriereentwicklung hochbegabter Doktorandinnen und Doktoranden der Soziologie, Psychologie, Politik- und Erziehungswissenschaften.

Bis vor kurzem war die Ausstellung am Universitätsstandort an der Feldkirchenstraße zu sehen. Jetzt sind die Werke für etwa sechs Monate in der Wilhelmspost ausgestellt.

 Die BAGSS-Ausstellung „In Essence. Personalities of Research“ ist ab sofort in der Wilhelmspost zu sehen.  Impressionen von der Eröffnung.

Impressionen von der Ausstellungseröffnung.  Impressionen von der Ausstellungseröffnung. LIfBi-Direktor Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach (links) eröffnete gemeinsam mit Initiatorin Katrin Bernsdorff die Ausstellung. Mit im Bild Dr. Robert Polgar, kaufmännischer Geschäftsführer des LIfBi.