Neuigkeiten

Zum News-Archiv

LIfBi-Kuratorium ebnet bei seiner 11. Sitzung Weg zur weiteren Konsolidierung des LIfBi

31.03.2017

Prof. Dr. Sandra Buchholz übernimmt ab 01. April 2017 als Interimsbesetzung die Position der Direktorin des LIfBi.

Am 21. März 2017 fand unter Vorsitz von Prof. Dr. Rudolf Tippelt, Ludwig-Maximilians-Universität München, die 11. Kuratoriumssitzung des LIfBi statt.

Der Direktor des LIfBi, Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach, berichtete dem Gremium über die Entwicklungen des Instituts seit dessen letzter Zusammenkunft im Oktober 2016. Anschließend informierte Prof. Dr. Kerstin Schneider als Vertreterin des Wissenschaftlichen Beirats des LIfBi die Kuratoriumsmitglieder über die Beurteilung der Arbeiten, insbesondere bezüglich der Besetzung von Leitungspositionen. Dr. Robert Polgar informierte das Kuratorium über das Programmbudget 2018 sowie den Jahresabschluss 2016. Aus dem NEPS-Netzwerk wurde von Prof. Dr. Sandra Buchholz berichtet und aus den Tätigkeiten der Gleichstellungsbeauftragten von Dr. Franziska Fellenberg.

Das Kuratorium hat im Rahmen der Sitzung beschlossen, dass Prof. Dr. Sandra Buchholz als Interimsbesetzung die Position der Direktorin des LIfBi nach dem Ausscheiden von Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach übernehmen wird. Das Verfahren der gemeinsamen ordentlichen Berufung der neuen Direktorin/des neuen Direktors des LIfBi mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg wird weiter verfolgt.

Prof. Dr. Cordula Artelt wird ab 01. April 2017 die Leitung von Abteilung 1 „Kompetenzen, Persönlichkeit, Lernumwelten“ übernehmen.

Als stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend (in alphabetischer Reihenfolge): Dr. Georg Brun (in Vertretung von Ministerialrat Dr. Johannes Eberle, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Forschung, Wissenschaft und Kunst), Prof. Dr. Marlis Buchmann (Universität Zürich), Kornelia Haugg (Bundesministerium für Bildung und Forschung), Prof. Dr. Jutta Heckhausen (University of California in Irvine per Konferenzzuschaltung), Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert (Präsident der Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und Prof. Dr. Rudolf Tippelt (Ludwig-Maximilians-Universität München).

Ferner nahmen satzungsgemäß in beratender Funktion alle Mitglieder des Direktoriums des LIfBi an der Sitzung teil sowie beratend Dr. Michael Bayer als Vertreter der Mitarbeitenden des NEPS, Prof. Dr. Sandra Buchholz (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) als Vorsitzende der NEPS-Jahresversammlung und des NEPS-Netzwerkausschusses, Prof. Dr. Kerstin Schneider (Bergische Universität Wuppertal) als Vertreterin des Wissenschaftlichen Beirats, Dr. Bernd Schaal (Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung) als Vertretung der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland und Dr. Doerte Treuheit (Bundesministerium für Bildung und Forschung).