Neuigkeiten

LIfBi auf ASA 2016 vertreten

24.08.2016
LIfBi stellt sich mit eigenem Stand auf Jahrestagung der American Sociological Association in Seattle vor.
Foto (v.l.n.r.): Pia Bechtloff (LIfBi), Stefanie Buchner (LIfBi), Prof. Dr. Marlis Buchmann (Universität Zürich), Dr. Jutta von Maurice (Wissenschaftlich-koordinierende Geschäftsführerin LIfBi)

LIfBi präsentiert sich auf dem 31. Weltkongress der Psychologie in Yokohama, Japan

28.07.2016
Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe konnte auf dem 31. Weltkongress der Psychologie (International Congress of Psychology, ICP) mehr als 8.000 Forscherinnen und Forscher aus 95 Ländern über das Nationale Bildungspanel informieren.
Foto (v.l.n.r.): Prof. Dr. Bernhard Nauck, Nicolai Gröpler (beide TU Chemnitz), Dr. Jutta von Maurice, Dr. Thomas Bäumer (beide LIfBi)

Dr. Christian Aßmann übernimmt Leitung der Abteilung „Forschungsdatenzentrum und Methodenentwicklung“

22.07.2016

Zum 01. Juli 2016 hat Dr. Christian Aßmann, Akademischer Rat am Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie an der Otto-Friedrich-Universität, die kommissarische Leitung der Abteilung „Forschungsdatenzentrum und Methodenentwicklung“ des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe übernommen.

Summer School des DFG geförderten Schwerpunktprogrammes 1646 “Education as a Lifelong Process. Analyzing Data of the National Educational Panel Study (NEPS)”

19.07.2016
Die zweite Summer School des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Schwerpunktprogrammes 1646 „Education as a Lifelong Process. Analyzing Data of the National Educational Panel Study (NEPS)“ mit dem Titel „Kompetenzentwicklung und Bildungsungleichheiten − Theoretische Konzepte und Methodische Implementationen“ fand in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Bildungsverläufe in der Zeit vom 11. bis 19. Juli 2016 statt. Die Summer School bot ein siebentägiges Programm mit vielfältigen Lehr- und Lernformen mit dem Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu fördern und ihre theoretischen und methodischen Kompetenzen in der Bildungsforschung zu stärken.

Gastbesuch von Dr. Miriam Roth Douglas, Ph.D., West Liberty University in West Virginia und Studierenden verschiedener Universitäten

18.07.2016
Am 16. Juli 2016 begrüßten Dr. Jutta von Maurice und Stefanie Buchner zum zweiten Mal Dr. Miriam Roth Douglas, Ph.D., Direktorin des Community Education Program am College of Education der West Liberty University in West Virginia, sowie Studierende folgender Universitäten: West Liberty University, Marshall University und Shepherd University, alle West Virginia, US. Der Besuch am LIfBi fand erneut im Rahmen des vom Kultusministerium des Bundesstaats West Virginia initiierten und von Dr. Miriam Roth Douglas geleiteten und konzipierten 2-wöchigen Partnerprogramms „Summer study-abroad“ statt.

Intensiver Austausch über Forschungsbefunde auf der 1. Internationalen NEPS-Nutzerkonferenz

15.07.2016
Unter Beteiligung von mehr als 60 Forschenden fand am 7. und 8. Juli 2016 die 1. Internationale NEPS-Nutzerkonferenz am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) in Bamberg statt.

NEPS-Publikationspreis erstmalig verliehen

15.07.2016
Im Rahmen der 1. Internationalen NEPS-Nutzerkonferenz am 7. und 8. Juli 2016 in Bamberg wurde der neu ausgeschriebene NEPS-Publikationspreis an Aileen Edele und Prof. Petra Stanat verliehen.
Den 1. NEPS-Publikationspreis nahm Aileen Edele (li.) von Dr. Jutta von Maurice entgegen.

Kanadisch-Deutscher Forschungs-Workshop zur Flüchtlingsthematik

12.07.2016
Vertreterinnen und Vertreter des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) nehmen an Kanadisch-Deutschem Forschungs-Workshop teil.

BMBF finanziert Flüchtlingsstudie ReGES am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe

06.07.2016

Unter welchen Bedingungen kann die Integration von Flüchtlingen in unser Bildungssystem gelingen? Welche Faktoren behindern oder verzögern Integration? Welche Angebote tragen zum Gelingen der Integration in unsere Gesellschaft bei? Zur Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Ende Juni den Forschungsantrag des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) in Bamberg bewilligt: Ziel ist es, den Integrationsprozess von jungen Zugewanderten in das deutsche Bildungssystem und die deutsche Gesellschaft zu untersuchen. Erste Ergebnisse können bereits 2018 vorgelegt werden.

Dr. Ilka Wolter skizziert Forschungsprogramm für erste LIfBi-Nachwuchsgruppe

21.06.2016
Zum 1. September 2016 übernimmt Dr. Ilka Wolter die Leitung der ersten LIfBi-Nachwuchsgruppe „Geschlechterrollen und Kompetenzen im Lebenslauf“ mit einer Laufzeit von drei Jahren.
Dr. Ilka Wolter

3. Mitarbeitervollversammlung des NEPS

17.06.2016
Im Mittelpunkt der 3. Mitarbeitervollversammlung des Nationalen Bildungspanels (NEPS) am 15. Juni 2016 am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) in Bamberg standen der Bericht des Direktors sowie die Neuwahl der Mitarbeitervertretungen: Die Entscheidung fiel auf Dr. Michael Bayer, Helene Gress und Benjamin Schulz.

Workshop und Gastvortrag von Prof. Dr. Josef Brüderl

15.06.2016
Am 13. und 14. Juni leitete Prof. Dr. Josef Brüderl, Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Leiter des Beziehungs- und Familienpanels pairfam („Panel Analysis of Intimate Relationships and Family Dynamics“), den Workshop „Angewandte Panelanalyse“ am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe. Am 14. Juni 2016 hielt er zudem einen Gastvortrag mit dem Titel „Einige methodische Lektionen aus dem Familienpanel (pairfam)“.

Gastvortrag von Dr. Silke Schneider und Verena Ortmanns, GESIS

13.05.2016
Am 12. Mai 2016 haben Dr. Silke Schneider und Verena Ortmanns (GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften) einen Gastvortrag zum Thema „Comparability of education measures across surveys revisited: Errors of observation and non-observation” („Vergleichbarkeit von Bildungsmaßen über Surveys hinweg: Beobachtungsfehler und Non-Response“) am LIfBi gehalten.
Dr. Silke Schneider

Klausurtagung und Sitzung der Sektion A der Leibniz-Gemeinschaft am LIfBi

11.05.2016
Am 9. und 10. Mai fand am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe die Klausurtagung und die Sektionssitzung der Sektion A „Geisteswissenschaften und Bildungsforschung“ der Leibniz-Gemeinschaft statt.

Jahrestagung des Leibniz-Forschungsverbunds "Bildungspotenziale" am LIfBi

29.04.2016
Bildungsforschung kann aus ganz verschiedenen Perspektiven, Disziplinen und mit unterschiedlichen Zielsetzungen betrieben werden. Der Leibniz-Forschungsverbund "Bildungspotenziale" (Leibniz Education Research Network, LERN) verbindet führende Institutionen und Personen aus verschiedenen Disziplinen, die sich der Bildungsforschung verschrieben haben. Zu ihrer diesjährigen wissenschaftlichen Jahrestagung trafen sich etwa 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LERN-Verbunds am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe in Bamberg.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der LERN-Jahrestagung

Viele Frauen, wenig Geld

28.04.2016
Prof. Dr. Corinna Kleinert, Inhaberin der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt längsschnittliche Bildungsforschung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, hat Analysen über die Benachteiligung von weiblichen Beschäftigten bei der Bezahlung durchgeführt. Die Süddeutsche Zeitung online berichtete am 27. April 2016 über die „Geschlechter-Lohnlücke“ in Deutschland. Zum Artikel

Start der NEPS Survey Paper Reihe

22.04.2016
Neben den NEPS Working Papers bietet das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe ab sofort eine zweite eigene Publikationsreihe an, die NEPS Survey Papers. Die neue Reihe behandelt methodologische Aspekte und Fragen des Umgangs mit den Daten des Nationalen Bildungspanels (National Educational Panel Study, NEPS) und richtet sich primär an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die selbst mit den NEPS-Daten arbeiten und an weiterführenden Informationen zu entsprechenden Themen interessiert sind.

Zur NEPS Survey Paper Reihe

Leibniz-Institut für Bildungsverläufe stellt sich in Washington vor

19.04.2016
Auf der 100. Jahrestagung der American Educational Research Association (AERA) vom 8. bis 12. April war das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) mehrfach vertreten und präsentierte das Institut und seine Datenbestände.

NEPS Ergebnisse kompakt

18.04.2016
Ab sofort bietet das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) einen neuen Service an: Forschungsergebnisse, die auf Basis von Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) publiziert worden sind, werden in leicht verständlicher Art und Weise zusammengefasst und auf der NEPS-Website zur Verfügung gestellt (Link).

Befragungen im Rahmen der BiLO-Studie abgeschlossen

16.04.2016
Die Befragungen im Herbst/Winter 2015/2016 im Rahmen der BiLO-Studie „BildungsLandschaft Oberfranken (BiLO)“ sind abgeschlossen: ca. 25.000 Personen, 438 allgemein bildende Schulen und Berufsfachschulen, 795 Kindertageseinrichtungen und Tagespflegepersonen sowie 40 Theaterhäuser in ganz Oberfranken wurden hierfür kontaktiert. Das BiLO-Team bedankt sich sehr für die außergewöhnlich hohe Teilnahmebereitschaft! Mit Hilfe der erhobenen Daten kann nun in den verschiedenen Bildungsbereichen das Zusammenspiel von Bildungsangeboten und Bildungsentscheidungen vor dem Hintergrund der sozialen Herkunft erstmals differenziert und zuverlässig untersucht werden.
Seite 4  von  9 Erste vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 nächste Letzte