Konferenz „Bildung und Raum“

6. November 2019 | LIfBi Bamberg

Region als ein sozialer Raum strukturiert das Leben von Menschen in einer kontinuierlichen Weise. Auch im Hinblick auf Bildungsprozesse stellen räumliche Kategorien wichtige Dimensionen dar. So nimmt die Zahl der Studien, welche sich mit der Bedeutung von Raum bei Bildungsentscheidungen beschäftigen, stetig zu. Sowohl Ansätze aus dem Bereich der sozialen Ungleichheitsforschung als auch der handlungstheoretischen Tradition tragen mit ihren je spezifischen Perspektiven wichtige Aspekte zu einer räumlich sensibilisierten Bildungsforschung bei.

 

Ziel der Konferenz zum Thema „Bildung und Raum“ ist es, insbesondere die Erkenntnisse aus den neueren quantitativ-empirischen Forschungsarbeiten der Bildungsforschung mit Bezug zu räumlichen Fragestellungen in Vorträgen und einer Postersession zusammenzutragen. Von Interesse sind inhaltliche wie auch methodische Fragestellungen rund um die skizzierte Thematik, die mit einer Key-Lecture von Prof. Dr. Rainer Schnell eingeleitet werden.

 

Die Konferenz „Bildung und Raum“ wird von der Oberfrankenstiftung finanziert. Es fallen keine Konferenzgebühren an, für Verpflegung ist gesorgt. Die Teilnehmenden sind gebeten, die Unterkunfts- und Reisekosten selbst zu tragen.

 

 

Bitte beachten Sie: Am 7./8. November findet die NEPS-Konferenz mit dem Schwerpunkt „International Vergleichende Ansätze“ am LIfBi statt. Bei der Anmeldung zur Konferenz „Bildung und Raum“ können Sie sich gleichzeitig auch für diese Konferenz anmelden. Weitere Informationen zur NEPS-Konferenz finden Sie hier.

 


...gefördert von: