Herzlich willkommen am
Leibniz-Institut für Bildungsverläufe

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe betreibt insbesondere das Nationale Bildungspanel (NEPS).


Nationales Bildungspanel Bildungsverläufe in Deutschland


Die Studie Bildungsverläufe in Deutschland, das Nationale Bildungspanel (NEPS), wird seit dem 01.01.2014 vom LIfBi betreut. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen sowohl für die wissenschaftliche Gemeinschaft als auch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studie.
Folgen Sie den Links, um mehr über NEPS zu erfahren.

  • Informationen für die wissenschaftliche Gemeinschaft

  • Informationen für Teilnehmerinnen und -teilnehmer der NEPS-Studie „Bildungsverläufe in Deutschland"

Weitere Studien am LIfBi

Am Leibniz-Institut für Bildungverläufe sind folgende weitere Studien angesiedelt (in der Reihenfolge des Projektstarts):


ReGES – Refugees in the German Educational System
Teilprojekt "Wohlbefinden, soziales Kapital und Teilhabe im Erwachsenenalter" im Verbundprojekt Bildungseffekte im Lebensverlauf (BiLev): Nicht-monetäre Bildungsrenditen
Fortsetzung der Befragung von ehemaligen Förderschülerinnen und -schülern der Startkohorte 4 im NEPS (FÖS)
Berufliche Geschlechtersegregation und ihre Folge für die (Re-)Produktion von Geschlechterungleichheiten im deutschen Arbeitsmarkt
Lehramtsstudierenden-Panel (LAP)
Programme for the International Assessment of Adult Competencies – Longitudinal (PIAAC-L)
Bildungslandschaften Oberfranken

Institut

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg verfolgt als Vereinszweck die Förderung der bildungswissenschaftlichen Längsschnittforschung in Deutschland. Hierzu stellt LIfBi am Standort Bamberg grundlegende, überregional und international bedeutsame, forschungsbasierte Infrastrukturen für die empirische Bildungsforschung zur Verfügung.

Personen am LIfBi

Folgende Personen bilden das Direktorium des LIfBi: