Neuigkeiten

Zum News-Archiv

Nationales Bildungspanel öffnet sich erstmals für externe Erhebungsinhalte

15.07.2020

Das Nationale Bildungspanel ruft alle interessierten Forscherinnen und Forscher auf, Vorschläge für neue Erhebungsmodule in allen NEPS-Startkohorten einzureichen. Mit dem ersten „Call for Modules“ öffnet sich das Erhebungsprogramm des NEPS nun für externe Inhalte. Stichtag für die Einreichung einer Kurzskizze ist der 30. September 2020.

 

Im Rahmen des Nationalen Bildungspanels (NEPS) werden seit über zehn Jahren Daten zu Kompetenzentwicklung und Bildungsverläufen über den gesamten Lebenslauf erhoben. Dafür begleitet das NEPS jährlich ca. 40.000 Personen, vom Kleinkind bis zum Erwachsenen, in ganz Deutschland.

Mit dem ersten „Call for Modules“ (NEPS-CfM 2020), der heute veröffentlicht wurde, steht das Erhebungsprogramm des NEPS nun regelmäßig für externe Inhalte offen. Die wissenschaftliche Gemeinschaft ist eingeladen, Vorschläge für neue Fragenmodule in allen NEPS-Startkohorten zu machen. Kurzskizzen, die insbesondere den innovativen, theoretisch und/oder methodologisch fundierten Forschungsbedarf darlegen und Ideen zur Operationalisierung mit bis zu fünf Items beschreiben, können bis zum 30. September 2020 eingereicht werden.

Die Auswahl erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. Zunächst werden die Einreichungen am LIfBi auf ihre methodische Umsetzbarkeit hin überprüft und anschließend die ausführlichen Projektskizzen von der Jahresversammlung des NEPS bewertet.

Weitere Informationen sowie den vollständigen NEPS-CfM 2020 finden Sie auf unserer Webseite.