Neuigkeiten

Zum News-Archiv

„Angekommen?“: Virtuelle Konferenz zur Integration Geflüchteter findet im Mai 2021 statt

10.11.2020

Am 20. und 21. Mai 2021 veranstaltet das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe die Konferenz „Angekommen? Zur Situation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen im deutschen Bildungssystem“. Die Konferenz findet in einem virtuellen Format statt und bietet die Möglichkeit zum interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis.

 

Die BMBF-geförderte Studie „ReGES — Refugees in the German Educational System“ untersucht, unter welchen Bedingungen die Integration von Geflüchteten in unser Bildungssystem gelingen kann. Nach fünf Jahren Datenerhebung und sieben Teilstudien soll nun – im Austausch mit anderen Projekten – im Rahmen einer Abschlusskonferenz ein Resümee gezogen werden.

Die Veranstaltung beschäftigt sich thematisch vornehmlich mit der Integration von Geflüchteten in den Bereichen Elementarbildung, Sekundarschule, Ausbildung bzw. Berufsvorbereitung. Auch weitere Beiträge mit Bezug zum Thema Bildung sind willkommen. Eingereichte Beiträge müssen sich nicht auf ReGES-Daten beziehen.

Für die Keynote-Vorträge konnten die renommierten Migrationsforscherinnen Prof. Dr. Lori Wilkinson (University of Manitoba, Kanada) und Prof. Dr. Claudia Diehl (Universität Konstanz) gewonnen werden. Mit Ausnahme einer Keynote finden die Vorträge in deutscher Sprache statt.

Die Veranstaltung eröffnet zusätzlich die Möglichkeit für wissenschaftlichen Nachwuchs, Forschungsfragen in Form einer virtuellen Posterpräsentation in dreiminütigen Pitches vorzustellen.

Call for Papers zur Konferenz (PDF)

Weitere Informationen auf der Konferenzseite www.lifbi.de/ReGES-Konferenz