Neuigkeiten

Zum News-Archiv

LIfBi lädt zur 7. Internationalen NEPS-Konferenz ein

29.06.2022

Die diesjährige 7. Internationale NEPS-Konferenz findet am 5. und 6. Dezember 2022 als thematisch offene Veranstaltung statt. Ab 01. Juli können sich Interessierte gebührenfrei über die Webseite für die Konferenzteilnahme registrieren. Abstracts für Konferenzbeiträge können bis zum 15. September eingereicht werden.

 

Bereits zum siebten Mal lädt das LIfBi die wissenschaftliche Gemeinschaft zu einer internationalen NEPS-Konferenz ein. Die NEPS-Konferenzen des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) bringen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen und in unterschiedlichen Stadien ihrer wissenschaftlichen Laufbahn zusammen, um aktuelle Projekte der Bildungsforschung zu diskutieren. Den thematischen Rahmen bildet das Nationale Bildungspanel (NEPS). Empirische Beiträge zu allen Schwerpunkten des NEPS, auch zu methodischen Themen, sind herzlich willkommen; die vorgestellten Analysen müssen nicht zwingend auf NEPS-Daten beruhen.

Das diesjährige Programm umfasst eine Keynote Lecture von Prof. Regina Riphahn, Ph.D., eine Poster Session, sowie die mittlerweile traditionelle Verleihung des mit 1.000 EUR dotierten „NEPS Publication Awards“ für die beste Publikation auf Basis von NEPS-Daten des vergangenen Jahres. Bis zum 31. Juli 2022 können Beiträge für den Publikationspreis nominiert werden. Auf Basis der nominierten Veröffentlichungen entscheidet eine interdisziplinär besetzte Jury über die Vergabe des Publikationspreises.

Aufgrund der unsicheren Situation hinsichtlich der Corona-Pandemie kann die Entscheidung, die Konferenz in Präsenz am LIfBi in Bamberg, virtuell über Zoom oder in einem hybriden Format durchzuführen, erst im Spätsommer getroffen werden. Die Konferenz findet in englischer Sprache statt, die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Konferenzwebsite [externer Link]: Detaillierte Informationen zur Konferenz, Call for Papers und Anmeldemöglichkeit

Publikationspreis [externer Link]: Hinweise zur Nominierung von Beiträgen für den „NEPS Publication Award“