NEPS-Soziodemographie

Um individuelle Bildungsverläufe zu verstehen, muss ein Blick auf den demographischen und sozio-ökonomischen Hintergrund erfolgen. So können nicht nur Alter, Geschlecht oder Haushaltsgröße Einfluss auf Bildungsverläufe haben, sondern auch Faktoren wie Bildung der Eltern, Einkommen oder materieller Besitz. Diese Unterschiede sorgen auch für eine soziale Ungleichheit im Lebensverlauf.

 

Deshalb bündelt das Projekt „NEPS-Soziodemographie“ die Instrumente, die im Nationalen Bildungspanel (NEPS) der Erfassung demographischer und sozio-ökonomischer Faktoren (nach Bourdieu, 1983) sowie weiterer Hintergrundfaktoren des Mikrosystems (nach Bronfenbrenner & Morris, 2006) dienen. Die Sicherstellung von Standardisierung der eingesetzten Instrumente zur Erhebung soziodemographischen Daten bei gleichzeitiger Ermöglichung der internationalen Vergleichbarkeit sind weitere Schwerpunkte der Projektarbeit.

 

Kontakt: neps-soziodemographie(at)lifbi.de