GEODaten NEPS

Hintergrund

Der Raumbezug gewinnt für die Bildungsforschung zunehmend an Bedeutung. Hierbei spielen nicht nur die strukturellen Angebote eine relevante Rolle, wie etwa die Verteilung von frühkindlichen Betreuungseinrichtungen, Schulen oder Weiterbildungsangeboten, sondern auch deren Wahrnehmung und tatsächliche Nutzung durch die Menschen selbst.

 

Gleichzeitig nimmt die Anzahl an öffentlich verfügbaren Raumdaten stetig zu, sodass gegenwärtig sowohl für ganz Deutschland als auch für einzelne Regionen (u.a. Bundesländer, Städte) eine Vielzahl an Geoinformationen vorliegen, die in der Forschung als räumliche Kontextdaten herangezogen werden können. Interessante Geoinformationen stellen etwa die Verfügbarkeit von öffentlichen Einrichtungen (u.a. Kindergarten, Schulen), die Nachbarschaftszusammensetzung oder auch Umweltfaktoren wie beispielsweise die Luftqualität dar, die für unterschiedliche, teils kleinräumige Gebietseinheiten, wie etwa Rasterzellen, Stadtteile aber auch Gemeinden, vorzufinden sind.

 

Hierbei bildet insbesondere das Nationale Bildungspanel (NEPS) eine einzigartige Datenquelle, welche nicht nur die Untersuchung von individuellen Bildungsprozessen und Kompetenzentwicklungen über die Zeit erlaubt, sondern durch die Anreicherung der Individualdaten mit räumlichen Kontextdaten auch erweiterte Forschungsmöglichkeiten innerhalb der verschiedenen NEPS-Startkohorten ermöglicht.

 

Ziel

Das Ziel des Projekts GEODaten NEPS ist, die im Panel verfolgten Bestandskohorten des NEPS mit umfangreichen Raumdaten anzureichern. Die NEPS-Startkohorten werden hierzu auf potenziell ertragreiche und realisierbare Raumdaten geprüft und mit einem ausgewählten Set an verfügbaren Daten (u.a. Distanzmaße) erweitert. Für die Bereitstellung wird zudem auf bereits öffentlich zugängliche Raumdaten zurückgegriffen, welche mithilfe gängiger Geokodierungen (u.a. UTM Zone 32) an die NEPS-Daten angespielt werden. Dabei sollen sowohl alle NEPS-Startkohorten gleichermaßen mit Raumdaten abgedeckt werden, als auch die spezifischen Bereiche der frühkindlichen Bildung, des Übergangs in die Sekundarstufe, der Zeit in Ausbildung und Studium sowie die Erwachsenenbildung berücksichtigt werden. Letztlich wird angestrebt, die Raumdaten für die wissenschaftliche Gemeinschaft im Scientific-Use-File dauerhaft bereitzustellen.

 

Laufzeit

01.02.2021 bis 30.06.2023

 

Projektteam
Prof. Dr. Marcel Helbig

Claudia Karwath

Profile_Avatar

Claudia  Karwath

claudia.karwath@lifbi.de

+49 951 863-3485