Qualitätssicherung der Feldarbeit

Die Qualität empirischer Daten hängt nicht nur von den eingesetzten Instrumenten, sondern auch von ihrer standardisierten Erhebung mit qualifiziertem Personal ab. Vor allem Projekte mit großen Personenstichproben und einer Vielzahl von Teilstudien, wie das Nationale Bildungspanel, stellen höchste Anforderungen an die Durchführung der Datenerhebungen. Aufgrund ihres enormen Umfangs werden viele Erhebungen nicht vom Leibniz-Institut für Bildungsverläufe selbst durchgeführt, sondern von externen Auftragnehmern. Aufgabe der Arbeitseinheit Qualitätssicherung der Feldarbeit ist die Sicherung der Qualität dieser ausgelagerten Arbeitsprozesse.

Zentrale Aufgaben liegen somit in der Koordination, Begleitung und im Monitoring a) der Ausbildung des Erhebungsperosnals, b) der fehlerfreien Durchführung der Erhebungen im Feld und c) der Dokumentation der Feldphase. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Arbeit besteht in der Optimierung von Arbeitsprozessen, die die Zusammenarbeit des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe mit externen Auftragnehmern betreffen.

Kontakt: qualitaet-im-feld(at)lifbi.de